Entweder-Oder

Richard Vogl, Blumengesichter, 2021, 23 x 32 cm, Ölpastell auf Karton

Ausstellung

ENTWEDER ODER
MIT RICHARD VOGL UND BRITTA WAHLERS 
KUNSTKLASSE / DOMINICUS-VON-LINPRUN-GYMNASIUM VIECHTACH

SA, 30. April 2022
15:00 Uhr – 17:00 Uhr 
SCHIESSLHAUS AiR
BURGSTR. 3, KOLLNBURG

ENTWEDER ODER

Unter Leitung des Künstlers Richard Vogl und der Kunstpädagogin Britta Wahlers findet am Freitag, den 29.04. und Samstag, den 30.04.2022 ein kunstpädagogischer Workshop mit den Kunstklassen des Dominicus-von-Linprun-Gymnasiums Viechtach im SCHIESSLHAUS AiR statt.

Die Schüler:innen haben bei dem Workshop die Möglichkeit, mit besonderen Ölpastellkreiden und eigens erstellten Hintergründen zu arbeiten. Im Kurs werden verschiedene Ansätze vorgestellt und durchgeführt, ausgehend vom spontanen Skizzieren über die bildmäßige Verdichtung hin zur Malerei. Im Zentrum steht der eigene Ausdruckswille und die Forderungen des Bildes selbst. Die Arbeiten der Schüler:innen werden im Anschluss im Rahmen einer gemeinsamen Ausstellung am 30.04.2022 ab 15:00 Uhr im SCHIESSLHAUS AiR präsentiert. 

ENTWEDER ODER ist ein Kooperationsprojekt des SCHIESSLHAUS AiR mit der KUNSTKLASSE des Dominicus-von-Linprun-Gymnasiums Viechtach, gefördert durch die STIFTUNG VAN DE LOO, München.

KÜNSTLER

Richard_Vogl

Foto: Michael Hochgemuth

RICHARD VOGL

Der Maler und Zeichner Richard Vogl ist 1952 im oberpfälzischen Furth im Wald geboren und hat an der Akademie der Bildenden Künste München studiert. Er lebt und arbeitet heute in Bernhardswald und München. Seine Bilder, gerade die der letzten Jahre, zeichnen sich durch eine fast kindliche Unbeschwertheit aus. Die Figuren ruhen in sich, oft sind sie allein, wirken aber keineswegs einsam, eher still vergnügt. (...) Für ihn, sagt der Künstler, sei ein Bild keine Projektionsfläche für Ideen, sondern „ein wachsendes Gegenüber, das sich erst im Dialog nach und nach zum ‚notwendigen Bild‘ verdichtet“. Es geht also um den Prozess, den er als eine Art von Auseinandersetzung oder auch Streit beschreibt. „Im Grunde hoffe ich darauf, das Bild zu malen, von dem ich nicht wusste, dass ich es malen wollte.“ 

(Wilhelm Werthern, Le Monde Diplomatique, März 2022) 

DIE KUNSTKLASSE

Förderer und Partner

Logos_2
Logos_1
Logos_6
Logos_5
Logos_4
Bildschirmfoto-2021-10-07-um-22.44.42
Logos_7
Logos_10
Logos_13
vr-genobank-2
Logos_12
RGB_black-1
Logos_8
Logos_9
Logos_11
Logos_14
Logos_15